Praxis-Neuigkeiten


---Hygiene-Update---Hygiene-Update---Hygiene-Update---Hygiene-Update---Hygiene-Update---Hygiene-Update---

Stand 23.08.2021:

3-G-Regel bezugnehmend auf den neuen Erlass des Landesmininsteriums NRW für Gesundheit:

Die Behandlung in der Praxis und im Haus-/ Heimbesuch kann weiterhin durchgeführt werden, wenn der Patient entweder 

geimpft, getestet oder genesen ist. Dies gilt auch für Begleitpersonen, die aktiv an der Therapie teilnehmen oder z.B. für

 ausführliche Eltern- bzw. Angehörigengespräche und Beratungsssituationen, wie z.B. das Erstgespräch zu Beginn einer 

Therapie oder auch Personen, die der Therapie im Haus- oder Heimbesuch beiwohnen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir und unsere Mitarbeiterinnen die Nachweise entsprechend überprüfen müssen.

Zu Ihrem und unserem Schutz sind wir selbst und unsere Mitarbeiterinnen alle durchgeimpft.

Wir bitten Sie weiterhin, beim Abholen oder Bringen Ihrer Angehörigen in die Praxis eine FFP-2 oder OP-Maske zu

tragen und auch an eine Maske für die Patienten ab dem 6. Lebensjahr zu denken.

In der Praxis besteht im Eingangsbereich, im Wartezimmer und in den WCs weiterhin Maskenpflicht!!!! (s. weiter unten)

Wichtige Infos zum Jahresbeginn:

1. Die neuen Heilmittelrichtlinien (HeilM-RL) 2021:

  • Die neuen Heilmittelrichtlinien treten am 01.01.2021 in Kraft und betreffen sowohl Ärzte als auch Zahnärzte.
  • Ab diesem Zeitpunkt ausgestellte logopädische Verordnungen werden auf einem neuen Verordnungsmuster (Nr. 13) ausgestellt.
  • Ihre aktuelle Verordnung behält darüber hinaus Gültigkeit.
  • Der Behandlungsbeginn muss innerhalb von 28 Tagen liegen (bisher 10 Tage).
  • Die Regelfallsymptomatik wird abgeschafft, es gibt keine Erst- oder Folge-Verordnung innerhalb oder außerhalb des Regelfalls mehr, vereinzelte Genehmigungsverfahren, die es noch bei der BKK Novitas gab, entfallen.
  • Es gibt weiterhin einige Neuerungen, insgesamt wird die Verordnung vereinfacht. Wir werden natürlich weiterhin die entgegengenommenen Verordnungen entsprechend prüfen und Ihnen oder Ihrem Arzt behilflich sein, wenn zu Beginn dieser Neuerungen Sachverhalte unklar oder Änderungen erforderlich sind.

2. WIR WERDEN 20 JAHRE ALT!

Wir sind auch erstaunt darüber, wo die Zeit geblieben ist.... Zu zweit haben wir damals die Praxis ein paar Häuser weiter gegründet und blicken auf eine ereignisreiche Zeit mit vielen lustigen, aber auch traurigen Erlebnissen zurück, immer gab und gibt es Patienten, die einem besonders ans Herz wachsen...

Herausforderungen und schwierige Situationen gab es immer wieder mal, aber nichts ist vergleichbar mit diesem Jahr unter der Pandemie. Aber auch das ließ sich meistern und wir sind froh, dass wir in unserem Beruf arbeiten dürfen.

Ein sehr vielseitiger Beruf, der uns immer bereichert und viel Freude gemacht hat. Wir hoffen, dass wir diese Begeisterung Sie spüren lassen konnten.

Auch wenn ein Jubiläum unter Pandemie-Bedingungen praktisch nicht "feierbar" ist- das werden wir dann zu gegebener Zeit nachholen- bedanken wir uns bei Ihnen- unseren Patienten und Angehörigen und bei unserem wirklich tollen Team- für 20 schöne Jahre und hoffen, es werden noch viele mehr!!!

Ihre Anja Kraaß und Mareike Römer

Auch in unseren Praxisräumen gilt ab 27.04.20 die Allgemeinverfügung der Maskenpflicht, d.h. Mund-Nasen- oder Behelfsschutz. Dazu folgende Hinweise:

  • Bitte beachten Sie beim Eintreten in die Praxis, dass Mund und Nase ausreichend abgedeckt sind und auf einen möglichst dichten Abschluss der Maske zum Gesicht. Ohne Maske kann kein Einlass gewährt werden. Notfalls helfen wir mit einem Mund-Nasen-Einmalschutz aus.
  • Begleitpersonen, die sich in der Praxis z.B. im Wartebereich aufhalten, müssen den Mund-Nase-Schutz während des ganzen Aufenthalts in unseren Räumen aufbehalten!
  • In der Therapiesituation darf unter Einhalten des Sicherheitsabstandes und anderer Maßnahmen (z.B. Spuckschutz-Trennwand) der Mund-Naseschutz von Patient und Therapeut abgenommen werden.
  • Kinder unter 6 Jahren sind von der Regel ausgenommen.
  • Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasenschutz tragen können, benötigen eine ärztliche Bescheinigung, die mitgeführt und vorgelegt werden muss.

Seit 01.04.2020 sind unsere Praxisräume unter folgenden Hygienemaßnahmen geöffnet:

  • unterschiedliche Einbestellungszeiten der Patienten, um gemeinsame Wartezeiten und Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden.
  • Wir bitten um pünktliches Erscheinen zu Ihrem jeweils vereinbarten Termin!
  • Bitte maximal nur 1 Begleitperson mitbringen! Für die Begleitperson werden zur Nachverfolgung im Falle einer Infektion die Kontaktdaten erfasst!
  • Im Wartebereich bieten wir nur einen Warteplatz pro Therapieraum an, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten.
  • Bücher, Zeitschriften, Getränke und auch Kinderspielzeug wurden von uns aus dem Wartebereich entfernt.
  • gemeinsames Händewaschen von Patient und Therapeutin vor und nach Ihrem Termin.
  • weiterhin stehen Desinfektionsmittel auf Wunsch ausreichend bereit.
  • zum Schutz unserer Patienten tragen unsere Therapeutinnen Mundschutz.
  • wir halten möglichst den Sicherheitsabstand zu Patienten und Angehörigen ein.
  • Flächen- und Türklinkendesinfektion nach der Behandlung.
  • NEU: Zur Reduzierung des Tröpfchenaustauschs haben wir Acrylglas-Trennwände angeschafft, die wir zwischen Patienten und Therapeuten aufstellen können!

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese strengen Regelungen. Sie dienen Ihrem und unserem Schutz.

Wir haben uns bemüht, alle unsere Patienten telefonisch über den aktuellen Stand der Lage des Praxisbetriebes zu informieren. Falls Sie unsicher sind, ob Ihr Termin zur gewohnten Zeit stattfindet oder  Fragen haben, nehmen Sie gerne telefonisch mit uns Kontakt auf!

Sollten Sie oder Ihre sich bei uns in Behandlung befindenden Angehörigen/ Kinder schwere Erkältungssymptome zeigen, bitten wir Sie, von einer Behandlung durch uns abzusehen und uns rechtzeitig zu informieren. Wir behalten uns im Rahmen unsere Fürsorgepflicht für unsere Mitarbeiter und zum Schutz unserer Patienten und auch uns selbst vor, Behandlungen nicht durchzuführen oder gar abzubrechen, wenn der Patient/ die Patientin starke Erkältungssymptome während der Behandlung aufweist. Weiterhin fragen wir bei Neuaufnahmen nach Erkältungssymptomen sowie neu aufgetretenen Störungen des Geschmacks- oder Geruchssinns.

Bitte halten Sie sich an die Hygieneempfehlungen und unterrichten auch Ihre Kinder darüber.

Hausbesuche: Generell sind Hausbesuche durch uns und unsere Mitarbeiterinnen unter Einhaltung der o.g. Hygieneregeln weiterhin möglich und erlaubt. Auch Patienten in Altenheimen dürfen nun wieder unter Einhaltung der Hygienekonzepte (Gesundheitsscreening mit Körpertemperaturmessung, Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe, Desinfektion, Erfassung unserer Kontaktdaten, vorhandene logopädische Verordnung) von uns therapiert werden.

Auch wir selbst und unsere Mitarbeiter achten auf eigene Krankheitsanzeichen und werden mit grippalen Symptomen selbstverständlich nicht arbeiten.

Sie können uns diesbezüglich vertrauen und sich hier über den aktuellen Stand der Dinge informieren.


Information zur LSVT-LOUD Therapie für Parkinson-Patienten: 

Da dieses Therapieprogramm in anderen zeitlichen Einheiten durchgeführt wird, als gewohnte logopädische Maßnahmen im ambulanten Bereich, erfordern diese einen Mehraufwand an Organisation und Planung. Aus diesem Grund bitten wir Sie bei Interesse an dieser Therapieform immer um vorherige Kontaktaufnahme mit uns.

Genauere Informationen dazu finden Sie auch  unter dem Button  "Störungsbilder."

Informationen zum Datenschutz und unser Impressum finden Sie unter dem Button "Kontakt"!

Sprachheilpraxis Kraaß & Römer